Rückblick zum aim42 Vortrag mit Gernot Starke

Published on Apr 8, 2016, Permalink

Am 7. April lud die Euregio JUG zusammen mit der inside Unternehmensgruppe zu einem Vortrag von Gernot Starke zum Thema aim42 - software architecture improvement ein.

Der Vortrag war mit über 40 Gästen sehr gut besucht:

IMG 8999

Gernot hat sich zum Ziel gesetzt, Manager und Techies mit der aim42 Methode abzuholen. Mit dem Vortrag ist ihm in meinen Augen schon gelungen. Sehr interessant fand ich bereits einer der ersten Folien:

IMG 9003

Es stimmt wohl: In der Regel eine zukünftige Entwicklerin mit "Hallo, Welt" begrüßt, gefolgt vom theoretischem Hinterbau und dann? Dann öffnet sich die Welt der Altsysteme, der Pflege und all die Sachen, über die gerne nach Feierabend "geschimpft" wird:

IMG 9001

Zum Glück gibt es auch in Deutschland Menschen wie Dominikus Herzberg, die sich zu diesem Thema viele Gedanken machen.

Fraglich ist allerdings, ob überhaupt alle Menschen, die in unserem Handwerk tätig sind über eine primäre Ausbildung in diesem Bereich verfügen oder nicht doch als Quereinsteiger unterwegs sind und von diesem Standpunkt einen ganz anderen Blickwinkel auf mögliche Lösungen für unterschiedliche Themen haben.

Im Wesentlichen sprach Gernot danach über die Idee der Breitensuche, die die aim42 Methodik verfolgt und darüber, dass nicht immer die offensichtliche Lösung die effektive sondern maximal die effiziente Lösung ist:

IMG 9005

Im Nachhinein ist es leicht zu sagen, dass vieles von den Ideen "Gesunder Menschenverstand" ist, aber warum setzen wir ihn so selten ein? Das Thema trifft einen Nerv, wie auch die anschließende Diskussion zeigte. Spätestens, wenn es darum geht, Verbesserungen zu verkaufen.

Wer noch mal einen Blick auf die Folien werfen möchte, Gernot war so freundlich und hat sie unter dem Titel "Software modernisieren, aber richtig!" auf Speaker Deck hochgeladen.

Zahlreiche Gäste nutzten die Zeit nach dem Vortrag noch bei Getränken und Snacks, um über ihre Ideen und Probleme zu diskutieren.

Der nächste Vortrag findet Anfang Juni bei Doc Morris statt. Geoffrey De Smet von Redhat wird über Lösung komplexer Probleme mit Optaplanner sprechen. Weitere Details folgen in Kürze.

Contact us