Microservices & Events: Architekturen mit Kafka und Atom

Published on Feb 22, 2018, Permalink

Microservices zielen auf eine weitgehende Entkopplung. Events unterstützen genau dieses Ziel. Der Vortrag zeigt, was bei einer eventbasierte Architektur für ein Microservices-System zu beachten ist. Die konkrete Implementierung mit Technologien wie Kafka und Atom kommt dabei auch nicht zu kurz.

Eberhard Wolff
Eberhard Wolff

Eberhard Wolff ist Fellow bei INNOQ und arbeitet seit mehr als fünfzehn Jahren als Architekt und Berater, oft an der Schnittstelle zwischen Business und Technologie. Er ist Autor zahlreicher Artikel und Bücher, u.a. zu Continuous Delivery und Microservices und trägt regelmäßig als Sprecher auf internationalen Konferenz vor. Sein technologischer Schwerpunkt sind moderne Architektur- und Entwicklungsansätze wie Cloud, Continuous Delivery, DevOps, Microservices und NoSQL.

Wir werden sein neuestes Buch, das Microservies Praxisbuch an diesem Abend verlosen.

Wann und wo?

Der Vortrag findet recht spontan am 21. März 2018 in Aachen statt. Einlass ist aber wie gewohnt ab 18:30, Beginn um 19:00. Der Vortrag findet dieses Mal bei aixigo in Aachen / Laurensberg statt, über die spontane Unterstützung freuen wir uns sehr:

aixigo

aixigo AG
Karl-Friedrich-Straße 68
52072 Aachen
Google Maps Link

Language of the talk

Der Vortrag ist auf Deutsch geplant.

Eine Veranstaltung des iJUG e.V. organisiert durch die EuregJUG.

Hinweis auf den Arbeitskreises Microservices und DevOps

Am 22. März, also einen Tag später, findet das dritte Treffen des Arbeitskreises Microservices und DevOps bei der IVU Niederlassung Aachen statt, an der auch Eberhard teilnehmen wird.

Contact us